Mein Kampf gegen den Schwindel

 

* Startseite     * Über...     * Archiv     * Gästebuch     * Kontakt     * Abonnieren



* Themen
     Gefühle
     Gedanken

* Letztes Feedback






Der Kampf beginnt ... (19. August 2014)

Heute ist es soweit … vorhin habe ich den Entschluss gefasst … Ich lasse nicht länger mein Leben von diesem Schwindel in meinem Kopf bestimmen!!!

Mittlerweile sind es 9 Monate, dass der Schwindel mich im Griff hat – mal mehr, mal weniger. Aber eigentlich vergeht kein Tag, an dem mein “Feind” – der Schwindel – mir nicht “guten Tag” sagt und mir seine Gesellschaft aufdrängt. Dieser Feind hat mich klein gemacht, er hat mich runtergezogen, er hat mich in die Ecke gedrängt und mir das Atmen schwer gemacht … und was das Allerschlimmste ist, er versucht, mir das Lachen zu rauben … Sobald es mir zu gut geht oder ich mich zu sicher fühle, schlägt er zu, greift tückisch aus dem Nichts an, bringt den Boden unter den Füßen zum Wanken und krallt mit seiner kalten Hand (der Angst, die sein bester Gefährte ist) um mein Herz und drückt zu.

9 lange Monate habe ich das mitgemacht, habe meine Sicherheit verloren, habe Ängste kennengelernt, von denen ich früher nicht einmal etwas ahnte. Ich traue mich kaum noch aus dem Haus. Wenn der Boden schwankt sowieso nicht. Meine Persönlichkeit hat sich verändert, mein Urvertrauen in meine Gesundheit ist erschüttert und bröckelt und ich habe gemerkt, dass ich die Hoffnung verliere. Das Schlimmste, was passieren kann.

Und deshalb, als heute Morgen wieder der Kopf zu drehen begann, der Boden weich wurde, die Angst sich langsam in mein Bewusstsein schlich und versuchte, mich kleiner und kleiner zu machen. Da habe ich beschlossen, dass ich das nicht mehr länger zulasse, habe meine Schlüssel gepackt, das Haus verlassen und mit meinem Schwindel “geredet” und ihm als fairer Gegner den Krieg erklärt. Ich war danach sogar noch einkaufen und bin extra langsam durch den Laden gebummelt. Immer wieder kroch der Schwindel hoch und versuchte mir, den Atem zu rauben. Aber ich habe es nicht zugelassen. Ich habe gekämpft, bewusst den Atem beruhigt und bin aus dieser Schlacht als Sieger hervorgegangen. Der Schwindel hat mich nicht überrannt, hat mich nicht zu Fall gebracht und hat mich nicht ins Wanken gebracht. Er hat sich winselnd und ungläubig zurückgezogen und die Waffen  niedergelegt … für den Moment … Da ich diesen Gegner aber mittlerweile sehr gut kenne, weiß ich, dass er wieder angreifen wird und auf diesen Moment muss ich vorbereitet sein.

30.8.14 15:17
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


Die Datenschuterklärung und die AGB habe ich gelesen, verstanden und akzeptiere sie. (Pflicht Angabe)

 Smileys einfügen
s



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung