Mein Kampf gegen den Schwindel

 

* Startseite     * Über...     * Archiv     * Gästebuch     * Kontakt     * Abonnieren



* Themen
     Gefühle
     Gedanken

* Letztes Feedback






Wackelige Welt (26. August 2014)

Heute ist alles wieder ein bisschen wackeliger. Ich war gerade meine Runde walken und auf den letzten 500 Metern wurde der Boden weich wie Kaugummi. Ich wurde unruhig, versuchte aber ruhig zu bleiben und die Angst, die schon wieder aus ihren Löchern hervorkriechen wollte, wegzuatmen … Ich bin auch heil nach Hause gekommen.

Der Arzt meinte gestern, das brauche halt seine Zeit und ich müsse 2-3 Monate einplanen, um mich von dieser Akutgeschichte zu erholen und bis das Gleichgewichtsorgang wieder 100 %ig funktionieren würde, können sogar 2 bis 3 Jahre vergehen.

Ich gebe es zu: Geduld ist nicht meine stärkste Seite. Vielleicht werde ich gerade deshalb gezwungen, mich ein wenig (oder auch ein bisschen mehr) in Geduld zu üben …

In dieser Geschichte gibt es so viele “Vielleichts” … Es ist alles nur ein Vielleicht. Nichts Genaues weiß man und kann man prognostizieren. Vielleicht erholt sich der Gleichgewichtssinn komplett, Vielleicht auch nicht. Vielleicht dauert es zwei Jahre, vielleicht dauert es aber auch 5 Jahre. Vielleicht hat sich mittlerweile ein phobischer Schwankschwindel entwickelt. Vielleicht kommen diese Schwankungen und Empfindungen aber doch tatsächlich vom Ohr. Vielleicht wache ich eines Tages auf und alles ist wieder gut. Vielleicht aber auch nicht …

Heute bin ich ein Zweifler – auch, wenn ich weiß, dass das nicht gut ist …

30.8.14 15:32
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung